verband der deutschen filmkritik e.V.
Home » Preis der Filmkritik » Preisträger 2009

Preis der deutschen Filmkritik 2009

Armin Rohde, 2009 Der Verband der deutschen Filmkritik (VDFK) verlieh am 15. Februar 2010 in Berlin den Preis der deutschen Filmkritik. Der große Gewinner ist "Das weiße Band" von Michael Haneke, der in vier Kategorien nominiert war und in allen vier Kategorien auch siegreich war: Spielfilm. Drehbuch, Kamera, Darsteller.

Bester Film
Das weiße Band
von Michael Haneke

nominiert waren:
Das weiße Band (Regie: Michael Haneke)
Die Perlmutterfarbe (Regie: Marcus H. Rosenmüller)
Helen (Regie: Sandra Nettelbeck)
John Rabe (Regie: Florian Gallenberger)
Lila, Lila (Regie: Alain Gsponer)
Sturm (Regie: Hans-Christian Schmid)
Whisky mit Wodka (Regie: Andreas Dresen)

Bestes Spielfilmdebüt
Salami Aleikum
von Ali Samadi Ahadi

nominiert waren:
Der rote Punkt (Regie: Marie Miyayama)
Evet, ich will! (Regie: Sinan Akkus)
Hangtime – Kein leichtes Spiel (Regie: Wolfgang Groos)
Salami Aleikum (Regie: Ali Samadi Ahadi)
Teenage Angst (Regie: Thomas Stuber)
Weltstadt (Regie: Christian Klandt)

Beste Darstellerin
Birgit Minichmayr
(Alle Anderen)

nominiert waren:
Iris Berben (Es kommt der Tag)
Corinna Harfouch (This Is Love)
Birgit Minichmayr (Alle Anderen)
Mina Tander (Maria, ihm schmeckt's nicht!)
Nadja Uhl (So glücklich war ich noch nie)

Bester Darsteller
Burghart Klaußner
(Das weiße Band)

nominiert waren:
Lars Eidinger (Alle Anderen)
Walter Giller (Dinosaurier)
Burghart Klaußner (Das weiße Band)
Devid Striesow (So glücklich war ich noch nie)
Ulrich Tukur (John Rabe)

Drehbuch
Michael Haneke
Das weiße Band (Regie: Michael Haneke)

nominiert waren:
Das weiße Band (Michael Haneke)
Helen (Sandra Nettelbeck)
Sturm (Bernd Lange, Hans-Christian Schmid)

Kamera
Christian Berger
Das weiße Band (Regie: Michael Haneke)

nominiert waren:
Das weiße Band (Christian Berger)
Die Perlmutterfarbe (Thorsten Breuer)
Sturm (Bogumil Godfrejow)
Soul Kitchen (Rainer Klausmann)
Tannöd (Stéphane Kuthy)

Musik
Fabian Römer
Die Tür
(Regie: Anno Saul)

nominiert waren:
Die Päpstin (Marcel Barsotti)
Die Tür (Fabian Römer)
Vision – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen (Chris Heyne)
Wickie und die starken Männer (Ralf Wengenmayr)
Wüstenblume (Martin Todsharow)

Schnitt
Hansjörg Weißbrichl
Sturm (Regie: Hans-Christian Schmid)
nominiert waren:
Alle Anderen (Heike Parplies)
Es kommt der Tag (Jens Klüber, Sven Kulik)
Salami Aleikum (Dirk Grau)
Soul Kitchen (Andrew Bird)
Sturm (Hansjörg Weißbrich)

Dokumentarfilm
Achterbahn
von Peter Dörfler
nominiert waren:
Achterbahn (Regie: Peter Dörfler)
Harlan – Im Schatten von Jud Süß (Regie: Felix Moeller)
Henners Traum (Regie: Klaus Stern)
Material (Regie: Thomas Heise)
Zum Vergleich (Regie: Harun Farocki)

Experimentalfilm
"Painting Paradise"
von Barbara Hlali

Begründung der Jury:

In ihrem Film gelingt es der Regisseurin, das Verfahren der Übermalung dokumentarischen Filmmaterials jenseits bloßer ästhetischer Effekte kritisch einzusetzen. Gegen Versuche, die Folgen des Irak-Kriegs in Bagdad zu verdecken, zeigt sie mit ihrem experimentellen Bild- und Tontechniken, wie unter der Oberfläche der Schönfärberei der Krieg immer wieder sichtbar wird.

Jury: Anne Paech, Ingo Petzke, Oliver Rahayal
Der Experimentalfilmpreis wurde vergeben beim European Media Arts Festival im April 2009 in Osnabrück.