verband der deutschen filmkritik e.V.
Home » Über uns » Mitglieder » Profil » Arbeitsprobe

Sinti u. Roma - Verfolgt / Interniert / Deportiert / Vernichtet!

Sinti und Roma berichten über Verfolgung, Internierung, Flucht, Deportation und Vernichtung während der Zeit des Nationalsozialismus - in den drei ersten Hörbuchern der Reihe "hörGESCHICHTE": „Wer hat denn 1933 an Auschwitz gedacht: Alltag und Diskriminierung im NS-Staat", "Wir haben doch nichts getan: Festsetzung, Flucht und Deportation" und "Wir waren weniger als ein Tier: Auschwitz und andere Lager".

 

Die Berichte und Aussagen von Sinti und Roma, der wenigen, die Verfolgung, Internierung, Deportation und Vernichtung überlebt haben, dokumentieren den Völkermord, der lange Zeit bestritten wurde und von manchen immer noch geleugnet wird. Ihre Aussagen tragen dazu bei, dass die Opfer in der Erinnerung ihrer Angehörigen weiterleben.

Sie offenbaren den Nachkommen, was die Überlebenden selbst erlitten und worüber sie teilweise jahrzehntelang geschwiegen haben. Sie ermöglichen uns, den Nachkommen derer, die damals abseits oder auf der Seite der Täter gestanden haben, diese Epoche unserer Geschichte aus der Perspektive der Opfer zu erleben.

 

Das 53 min lange Hörbuch 1 der Reihe ist in fünf Kapitel unterteilt. Kapitel 1: Nationalsozialistische ‚Volksgemeinschaft‘ und Rassengesetzgebung; Kapitel 2: Alltag im NS-Staat - Diskriminierungen und Benachteiligungen; Kapitel 3: Rassistische Erfassungs-, Vertreibungs- und Vernichtungspolitik; Kapitel 4: ‚Festsetzung‘ und Internierung in Lagern; Kapitel 5: „So etwas vergisst man aber nie ...!"

 

Das 59 min lange Hörbuch 2 der Reihe hat die Kapitel: Kapitel 1: ‚Festsetzung‘ bei Beginn des Zweiten Weltkrieges; Kapitel 2: Lebenssituation nach der‚Festsetzung‘; Kapitel 3: Die Mai-Deportationen 1940; Kapitel 4: Verschärfte Ausgrenzung in der Schule, bei der Ausbildung und im Beruf; Kapitel 5: Entlassungen aus der Wehrmacht; Kapitel 6: Verhaftung ... oder Flucht; Kapitel 7: Deportationen nach Auschwitz-Birkenau; Kapitel 8: „Das wird man nie los, sowas!"

 

Das 63 min lange Hörbuch 3, das die beiden ersten Hörbücher der Reihe thematisch fortsetzt (und abschließt), ist in acht Kapitel unterteilt. Kapitel 1: Das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz; Kapitel 2: Ankunft in Auschwitz-Birkenau und „Selektion“; Kapitel 3: Lageralltag in Auschwitz-Birkenau; Kapitel 4: Fluchtversuche und medizinische Experimente; Kapitel 5: Vernichtung; Kapitel 6: „Vernichtung durch Arbeit“ in anderen Konzentrationslagern; Kapitel 7: Befreiung; Kapitel 8: „Sie nannten sich Herrenrasse!“.

 

Sinti & Roma - Verfolgt / Interniert / Deportiert / Vernichtet: „Wer hat denn 1933 an Auschwitz gedacht? Alltag und Diskriminierung im NS-Staat." Hörbuch 1 der Reihe ‚hörGESCHICHTE‘

Sprecher: Gisa Bergmann, Heiko Grauel, Helmut Winkelmann

Hrsg. v. Verband Deutscher Sinti und Roma - Landesverband Hessen - Kassel: MEDIA Net-Kassel 2011

ISBN: 978-3-939988-10-6

Gesamtspielzeit: 52 Min. 52 Sek. (1 CD mit achtseitigem Booklet)

Preis 19,90 € (D) (A)

 

„Wir haben doch nichts getan!" - Festsetzung, Flucht und Deportation. Hörbuch 2 der Reihe ‚hörGESCHICHTE‘.

Sprecher: Gisa Bergmann, Heiko Grauel, Helmut Winkelmann

Hrsg. v. Verband Deutscher Sinti und Roma -Landesverband Hessen - Kassel: MEDIA Net-Kassel 2012

ISBN: 978-3-939988-19-9

Gesamtspielzeit: 58 Min. 30 Sek. (1 CD im DigiPak mit achtseitigem Booklet)

Preis 19,90 € (D) (A)

 

„Wir waren weniger als ein Tier!“ – Auschwitz und andere Lager. Hörbuch 3 der Reihe ‚hörGESCHICHTE‘.

Sprecher: Gisa Bergmann, Heiko Grauel, Helmut Winkelmann

Hrsg. v. Verband Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Hessen

Kassel: MEDIA Net-Kassel 2013

ISBN: 978-3-939988-21-2

Gesamtspielzeit: 1 Std., 3 Min. (1 CD im DigiPak mit achtseitigem Booklet) 

Preis 19,90 € (D) (A)

 

Produktion: MEDIA Net-Kassel, Tiessenstraße 3, 34134 Kassel

www.medianet-kassel.de

 

Eine Arbeitsprobe des vdfk-Mitglieds Dr. Reinhold Keiner. Nachdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors.